So funktionieren Kooperationen auf LinkedIn

So funktionieren Kooperationen auf LinkedIn

So funktionieren Kooperationen auf LinkedIn

Was ist LinkedIn?

LinkedIn ist eine zwischen 2002 und 2003 entstandene Plattform, die von fünf Partnern gegründet wurde, von denen zwei zur PayPal-Mafia gehörten. Im Gegensatz zu anderen „unterhaltungsorientierten“ Plattformen wie Instagram, YouTube oder Snapchat ist LinkedIn auf Business und berufliche Beziehungen ausgerichtet. Dieses Konzept gefiel sehr schnell, und das Unternehmen wurde schließlich sogar von Microsoft für mehr als 26 Milliarden Dollar aufgekauft! Diese Übernahme hat dem Netzwerk einen neuen Höchststand an Registrierungen beschert. Aktuell belaufen sich die Nutzerzahlen in den DACH-Ländern auf circa 17 Millionen.

 

LinkedIn funktioniert ein wenig anders als andere Networking-Plattformen. Als eine Art Mischung aus Facebook, Twitter und Blog können die Nutzer Artikel verfassen, Fotos oder Beiträge teilen und diese im Newsfeed teilen. Jedem Nutzer werden je nach Interesse und Suchverhalten wechselnde Vorschläge an Posts gemacht. Jeder kann dort auch jedem beliebigen Influencer über ein Follow-System folgen.

LinkedIn kann also eine sehr gute Möglichkeit sein, Partnerschaften einzugehen, die auf Fachleute in einem bestimmten Bereich ausgerichtet sind. Während Marken aus den Bereichen Schönheit, Mode usw. auf LinkedIn nicht unbedingt ihr Publikum finden werden, können Unternehmen mit spezifischeren Bereichen und/oder B2B, die mehr Fachwissen benötigen, auf der Plattform ihr Glück finden. Die Gründung von Partnerschaften und Kampagnen auf LinkedIn ist daher auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Etwas weiter unten erklären wir Ihnen genau, warum und wie Sie Ihre Partnerschaften auf LinkedIn starten können!

 

Warum und wie Sie Partnerschaften auf LinkedIn starten sollten

Warum?

Auch wenn diese Plattform für Business und berufliche Beziehungen reserviert ist, kann LinkedIn eine hervorragende Plattform für Marken sein.

Zunächst einmal wimmelt es auf der Plattform von Fachleuten, wie wir bereits erfahren haben. Das senkt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie auf Fake-Konten stoßen oder auf Personen, die ihre Followerzahlen künstlich aufblähen, wie es leider oft bei Instagram der Fall ist.

Darüber hinaus ist das Publikum auf LinkedIn in Bezug auf Alter und Geschlecht vielfältiger als auf den meisten anderen Plattformen. Außerdem ist das Publikum im Durchschnitt etwas älter als bei den anderen Plattformen, was das Argument, das wir Ihnen oben vorgestellt haben, noch verstärkt.

Die Vielfalt zeigt sich auch in der Anzahl der Besonderheiten und Fachkenntnisse, die LinkedIn-Nutzer anbieten. Was auch immer das Thema und die Expertise Ihrer Marke ist, auf dieser Plattform finden Sie genau den Influencer, der Sie repräsentiert.

Auch auf beruflicher Ebene ist LinkedIn ideal, um Ihr Kontaktnetzwerk zu erweitern und zu festigen, Ihre Marke und deren Expertise hervorzuheben oder neue Mitarbeiter zu finden.

Eine Partnerschaft mit einem Influencer dieser Plattform einzugehen, kann Ihnen auch andere Vorteile bringen:

  • Ihre Community durch den Influencer erweitern, der über Sie und Ihr Unternehmen spricht.
  • Eine Botschaft verbreiten, ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen, die Unternehmen und Fachleuten vorbehalten ist
  • Ihre Marke bei neuen Netzwerken stärken und so potenzielle neue Käufer anziehen

Sie sind nun davon überzeugt, dass LinkedIn die ideale Plattform für den Start Ihrer Partnerschaft sein kann? Dann lassen Sie uns jetzt darüber nachdenken, wie Sie Ihre Kampagne starten können.

 

Wie?

1- Influencer, die zu Ihrer Marke passen finden und kontaktieren

Um den idealen Influencer zu finden, starten Sie eine Suche nach dem Thema Ihrer Marke. Sie können auf eine Vielzahl von umfangreichen Profilen zugreifen. LinkedIn ermutigt seine Nutzer, einen Lebenslauf und eine Zeitleiste mit den Jobs und Projekten des Influencers einzugeben. So haben Sie die Möglichkeit, die Profile zu sortieren, um die richtige Person für Ihre Kampagne zu finden.

Die Suchmaschine von Linkedin ist gut, bietet aber nur wenige Möglichkeiten zur Zielgruppenansprache. Die von Sales Navigator ist fortschrittlicher. Sie können auch Plattformen wie Influence4You nutzen, die über Linkedin-Suchmaschinen verfügen.

Nehmen Sie anschließend Kontakt mit dem Influencer auf. Im Gegensatz zu anderen Plattformen, bei denen man oft über Agenten oder Agenturen mit dem Influencer in Kontakt treten muss, können Sie hier direkt über den Messenger der Plattform gehen. Allerdings ist es nicht mehr so einfach, eine Antwort zu erhalten. Seien Sie professionell, aber entspannt in Ihrem Austausch, um Ergebnisse zu erzielen!

 

2- Die Kampagne vertraglich regeln und starten

Es ist sehr wichtig, die Erwartungen an die Kampagne festzulegen (durch einen formellen Vertrag oder nicht – meistens reicht eine gut geschriebene E-Mail, die die Erwartungen zusammenfasst). Am besten ist es, die Kampagne Hand in Hand mit dem Influencer aufzubauen. Dieser weiß sehr genau, was er tut und vor allem, wer seine Zielgruppe ist und was er tun kann. Hören Sie sich seine Ideen gut an und kommunizieren Sie, um die Partnerschaft in die Tat umzusetzen.

Hier sind einige Ideen für Aktionen, die Sie durchführen können:

  • Ein Interview ist sehr einfach zu organisieren, der Experte wird seine Meinung zu den gestellten Fragen äußern.
  • Ein Artikel wird es dem Influencer ermöglichen, ausführlich über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu schreiben. Dieses Format ist leicht duplizierbar und kann leicht weitergegeben werden.
  • Das Live-Format (oder Webkonferenz) wird immer häufiger verwendet. Dieses Format ist schwieriger umzusetzen, da man sich mit den „Unwägbarkeiten der Live-Übertragung“ auseinandersetzen muss, ist aber sehr interaktiv

 

3- Die Kampagne starten und den finanziellen Mehrwert messen

Wenn alles gut läuft, sollten Sie an Sichtbarkeit gewinnen, Ihre Marke in den Köpfen der Menschen verankern und vielleicht den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen steigern! Und wenn die Kampagne gut läuft, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, um die Kampagne mit anderen Influencern zu duplizieren und mit diesem Influencer einen Schritt weiter zu gehen.

Damit haben wir diesen Artikel über LinkedIn-Partnerschaften abgeschlossen. Wir hoffen, dass er Sie dazu inspiriert hat, weitere Kampagnen auf dieser professionellen Plattform zu starten.

 

Denken Sie daran, dass Influence4You Ihnen dabei helfen kann, eine Kampagne auf LinkedIn zu starten, da unser Unternehmen LinkedIn vor kurzem in seine Influencer-Plattform integriert hat. Zögern Sie nicht länger!

 

Ecrit par Kevin Le Guyader

Marken, Agenturen!

Starten Sie Ihre Kampagne jetzt auf unserer Plattform

Influencer!

Werdet Teil der größten Community von Influencern